Fledermaus-Radio

Das „Fledermaus-Radio“ ist ein Projekt, das die Tiere für alle interessierten Fledermausfans, die noch keinen Ultraschallempfänger besitzen, besser hörbar machen soll.

Bat-Radio vor dem Einbauder Prototyp vor dem Einbau ins Gehäuse

An einer günstigen Stelle neben einem Jagdrevier empfängt ein Ultraschallempfänger die Tiere und setzt die Ortungsrufe über einen kleinen UKW-Sender um, so dass sie mit jedem einfachen Radio gehört werden können (oft haben auch Handies einfache FM-Radios integriert). Der Sender ist in einem Umkreis von etwa 30m zu hören.

Und hier ist Kiels erstes Bat-Radio auf 88.1 MHz im Hofholz zu empfangen (roter Punkt).

Update: Es war hier zu empfangen, denn Ende 2011 wurde das Radio zerstört oder gestohlen und es blieben nur abgerissene Kabel zurück:

Auf 88.3 MHz ist das zweite Bat-Radio vom Hasenholz e.V. in Betrieb genommen worden. Auf dem Wendeplatz (siehe Bild unten) sind meist Zwergfledermäuse zu empfangen, die über der Grünfläche und den angrenzenden Straßen jagen.

Auf 88.1 MHz überträgt ein weiterer Sender Ortungsrufe aus dem Inneren der Levensauer Hochbrücke auf der Suchsdorfer Seite (Südlager). Wegen der dicken Mauern ist die Reichweite sehr beschränkt, am besten ist der Empfang, wenn man direkt vor dem Brückenlager vor der metallfarbenen Tür steht (siehe Pfeil), also direkt unter der Einflugöffnung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.